Der Beginn der Reise nachnordosten

Das erste Modul unserer Reihe an Verhandlungstrainings

Am Ende des Tages zählt das Ergebnis. Das gilt für das Verhandeln ebenso wie für jede andere Tätigkeit. Im täglichen (Geschäfts-) Leben entwickeln wir zwar ein Gefühl dafür, wie eine Verhandlung lief, aber mit Sicherheit wissen wir es nicht. Es kommt niemand nach einer Verhandlung und sagt uns: „Übrigens, so viel wäre drin gewesen.“

Am Beginn Ihrer Reise steht daher die Orientierung im Gelände. Wo stehe Sie, welche Verhandlungsarten gibt es und wie sieht Ihr ganz persönlicher Weg nachnordosten aus?

Wer ein Ziel erreichen will, sollte jedoch wissen, von wo aus er startet.

In unserem Assessment–Workshop „Der Beginn der Reise“ erfahren Sie, wie gut Ihre Verhandlungsperformance ist.

nachnordosten Der Beginn der Reise

Aspekte im Mittelpunkt

compass_icon

Verhandlungsarten und -dynamiken

Sie lernen welche Verhandlungsarten es gibt und woran Sie diese erkennen. Basierend auf diesem Grundstein zeigen wir, welche Strategien Ihnen zum Erfolg verhelfen.

Performance_icon

Performance

Nur wer weiß, wie groß der Kuchen war, kann sagen, ob er ein großes Stück ergattert hat. Unsere Simulationen ermöglichen es Ihnen zu erkennen, welches Potential Sie in Verhandlungen noch ausschöpfen können.

Perspective_taking_icon

Perspective Taking Ability

So nennt die Forschung die Fähigkeit, sich in die Lage eines Gegenübers hineinzuversetzen. Sie erfahren, wie gut Ihnen das gelingt und wie Sie strategisch mit Informationen umgehen können.

Umfang & Investition

Inhalte & Leistungen

Unsere Methodik

Der erste Schritt nachnordosten führt in den oberen rechten Quadranten, zur bewussten Inkompetenz. Das bedeutet keineswegs, dass man vor einer professionellen Ausbildung über keinerlei Kompetenz verfügt. 

Es ist vielmehr so, dass Stärken in einer Verhandlungsart häufig mit Schwächen in einer anderen Verhandlungsart einhergehen. Wer gelernt hat, im Wirtschaftsleben oder der Diplomatie zu verhandeln, ist daher keineswegs qualifiziert, mit einem Geiselnehmer zu verhandeln.

Lernquadrat_Methodik

Allerdings sollte man umgekehrt auch nicht davon ausgehen, dass sich mit einem deutschen Betriebsrat oder einem wichtigen Zulieferer so verhandeln lässt wie mit einem Bankräuber oder Geiselnehmer. Wer das tut, erhöht die Gefahr, langfristige Beziehungen zu beschädigen, Vertrauen zu zerstören und Wertschöpfung nicht zu realisieren. 

Zu erfahren, wie gut Sie in verschiedenen Verhandlungen abschneiden, ist eine Voraussetzung für die Verbesserung Ihrer Fähigkeiten. Wer Autofahren lernen möchte, absolviert schließlich auch nicht nur die theoretische Prüfung und hält sich danach für einen guten Autofahrer. Daher greifen wir bei nachnordosten auf die Methoden des Action Learning zurück und ermöglichen es Ihnen, die Theorie bereits im Seminar in die Praxis umzusetzen.

Scroll to Top